Natalie Dicke

Jhrg. 1972
  • Mitglied seit,25. Juni 2017
  • Alter 46 - 50 Jahre
  • Erfahrung 10 - 40 Touren
  • Verfügbarer Zeitraum auf Anfrage
  • Destinationen Frankreich, Portugal, Spanien, Balearen, Kanaren, Ägypten, Südafrika, Brasilien
  • Reiseart Studienreisen, Wanderreisen, Aktiv/Radreisen, Busreisen, Städtereisen, Gesundheitsreisen
  • Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Katalanisch
Mein Name ist Natalie Dicke, ich bin ein 1972er Jahrgang, verheiratet und habe einen 17-jährigen Sohn. Ich wohne im schönen Bergischen Land, wo wir mit üppigem Grün verwöhnt werden. Doch ich schätze nicht nur unsere herrliche einheimische Natur, sondern bin auch gern in der weiten Welt unterwegs. Als Halbspanierin und Tochter einer Katalanin aus Barcelona bin ich in 2 verschiedenen Kulturen aufgewachsen, was ich als sehr große Bereicherung empfinde. Ich bin von klein an gereist, habe Menschen verschiedener Kulturen erlebt und Offenheit gegenüber Sitten und Unterschieden vorgelebt bekommen. Ich hatte bisher das Glück, Teilbereiche von 34 Ländern zu sehen, gelebt habe ich überwiegend in Deutschland, eine kurze Zeit auch in Spanien sowie Brasilien. Meine Fremdsprachen (Spanisch, Katalanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch) sind mir immer eine große Hilfe, um mit Einheimischen in Kontakt zu treten und bei Reisen vor Ort alles Wichtige unkompliziert zu regeln. Mein Drang, neue Flecken der Erde kennen zu lernen, ist riesig. Aber nicht nur das. Ich habe ein großes Herz für Menschen und bin gern mit diesen zusammen. Es ist eine Freude für mich, neue Persönlichkeiten kennen zu lernen, und seit jeher hat mich der „Service am Kunden“ in allen meinen beruflichen Stationen begleitet, ob als Vorstandssekretärin bei Lufthansa, als Leiterin von diversen Gruppen oder als Vertriebsmitarbeiterin im Reisebüro. Ursprünglich habe ich als Europa-Direktionsassistentin für verschiedene Führungskräfte gearbeitet und landete 2001 bei Lufthansa, wo ich 17 Jahre überwiegend im Finanzbereich in Köln beschäftigt blieb. Doch ich merkte, dass mein Schwerpunkt der Tourismus sein soll. Also absolvierte ich ein touristisches Fernstudium sowie im Schnellverfahren noch eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und konzentrierte mich dann irgendwann auf das Thema Reiseleitung. Im Mai 2017 absolvierte ich den Kurs zur Reiseleiterin/Wanderführerin bei Travel To Life, der meinen Weg veränderte. 2019 erlangte ich das Reiseleiterzertifikat der Hochschule Bremen und des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft. Meine beruflichen Stationen waren alle sehr bereichernd, doch am meisten gefällt mir schlichtweg der enge Kontakt zu den Kunden bei der Leitung von Reisen. Hier kann ich meine Kenntnisse, Begabungen, Fremdsprachen und sämtliche Erfahrungen bündeln und bestmöglich einsetzen. Gruppenerfahrung habe ich seit Teenager-Tagen. Seitdem betreue ich verschiedene kirchliche Kindergruppen, was äußerste Flexibilität, Improvisationsvermögen und Geduld erfordert. Durch unseren Sohn, der frühkindlicher Autist ist, habe ich reichlich Erfahrung mit Kindern sammeln können, die in irgendeiner Weise eingeschränkt sind. Ich habe ein gutes Händchen entwickelt, mit benachteiligten Menschen umzugehen. Denn man wächst sehr mit seinen Aufgaben. Als Lehrkraft war ich zudem 7 Jahre bei der VHS Bergisch Land tätig. Dort habe ich mich mit Freude Spanisch unterrichtet. Eine große Rolle spielt bei mir aber auch der Sport, den ich leidenschaftlich gern betreibe. Am liebsten Wandern, Nordic Walking, Yoga, Schwimmen und Radfahren. In einem Fitness-Studio in Burscheid war ich früher als Trainerin aktiv und begeisterte meine Mitstreiter für Dinge wie Step-Aerobic, Bauch-Beine-Po, Entspannung und einiges mehr. Nun gehe ich stramm auf die 50 zu und es muss nicht mehr die laute Musik in einem engen Raum sein. Die Vorlieben verändern sich mit der Zeit und mich zieht es heute vielmehr in die Natur. Die Liebe fürs Wandern hat sich in den letzten 15 Jahren verstärkt. Oft denke ich über den Spruch nach: „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“. Man erlebt auf seinen zwei Beinen Vieles einfach intensiver, sieht die "Kleinen Dinge", die so sehr begeistern können und geht zudem hier und da mal an seine Grenzen. Ein gutes Gefühl. Aber nicht nur in sportlicher Hinsicht. Die Welt stellt für mich einen unendlichen Schatz dar. Mich ziehen Orte an, die mit unberührter Natur punkten können. Dabei wird mir immer bewusst, wie wichtig es ist, dass wir diese wunderschönen Gebiete schützen. Bei dem Thema Reisen finde ich es äußerst wichtig, dass es nachhaltig und respektvoll gegenüber Natur und Mitmenschen erfolgt. Wir als Reisende sollten uns bewusst machen, wie wir reisen und welchen Fußabdruck wir hinterlassen (möchten), wie kostbar das Geschenk Erde ist und letztendlich die Natur mit all ihren Schönheiten achten, schätzen und bewahren. Neben Natur dann natürlich aber auch Kultur... Seit 2015 bis heute leiten meine Mutter und ich sehr interessante Bildungswochen in Barcelona mit politisch-gesellschaftlichem Hintergrund, es geht unter anderem um das komplexe Thema der Unabhängigkeit Kataloniens, die sich ein Teil der Gesellschaft dort wünscht. Es ist jedes Mal eine sehr intensive und gewinnbringende Zeit mit viel Input und tollen Begegnungen. Und die Begegnungen mit Menschen stehen letztendlich für Teilnehmer einer Reisegruppe neben den Erkundungen des bereisten Landes mit an oberster Stelle. Der Urlaub ist doch die schönste Zeit des Jahres und sollte so richtig Spaß machen und erfüllen. Dass der Gast sich zudem eine persönliche und verbindliche Betreuung wünscht, ist ganz selbstverständlich. Und hier möchte ich sehr gern zum Einsatz kommen. Seit 2018 leite ich Reisen, bin bestens aufgestellt und genau die Richtige, wenn ihr eine lebenslustige und anpackende Powerfrau, aber auch gleichzeitig eine einfühlsame „Kümmerin“ und Vermittlerin sucht, die andere positiv begeistern kann und organisatorisch viel auf dem Kasten hat. Ob Wander- und Pilgerreisen, Aktiv- und Sportprogramm, Familiencamps oder politisch-gesellschaftliche Bildungswochen, ich mag es vielseitig und abwechslungsreich. Ich freue mich sehr darauf, Gruppen zu führen und mit diesen faszinierende Ecken der Welt kennen zu lernen und eine intensive Zeit zu erleben. Ich möchte mit der Gruppe aktiv sein, neue Orte entdecken und Strecken erwandern. Ebenso biete ich den Teilnehmern auch sehr gern Entspannungsübungen oder Yoga im Freien an. Dabei habe ich auch immer ein offenes Ohr für meine Gäste, denn die schönen Unterhaltungen gehören ebenso dazu. In diesem Sinne gehe ich leidenschaftlich und mit Überzeugung an jede einzelne Reise heran, um vor allem natürlich den Gästen, aber nicht zuletzt auch mir eine wunderbare Zeit zu bereiten, die bei allen gern in Erinnerung bleibt. Ich bin geduldige und lächelnde Ansprechpartnerin für die Belange aller Gruppen-Reisenden. Denn Reiseleiterin zu sein - das ist für mich nicht nur der schönste Job der Welt, sondern eine Leidenschaft! Ich freue mich sehr auf ein Kennenlernen.

Bildung

  • Reiseleiterzertifikat
    2019 - 2019 Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft und der Hochschule Bremen

  • Tourismuskauffrau IHK Köln (Ehrenurkunde)
    2016 - 2018

  • Ausbildung zur Reiseleiterin/Wanderführerin
    2017 - 2017 Travel & Personality / Travel To Life

  • Fernausbildung zur Touristik-Fachkraft
    2013 - 2014 Travel College für Touristik, Pfinztal

  • Berufsbegleitende Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik/Organisation
    1999 - 2002 Fachschule für Wirtschaft in Köln-Deutz

  • Ausbildung zur Europa-Direktionsassistentin
    1993 - 1996 Euro Akademie, Köln

    Zertifizierungen u.a. Wirtschaftsübersetzerin und Fremdsprachenkorrespondentin